Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
Wasabi » Blog Archive » Watashi aus dem hartgekochten Wunderland

Watashi aus dem hartgekochten Wunderland

Da in letzter und in nächster Zeit einige Romane von Murakami Haruki auf dem deutschen Büchermarkt neu und wieder erscheinen, ist der hierzulande berühmteste japanische Autor mal wieder groß im Gespräch. Es ist bekanntlich nicht das erste Mal, denn schließlich schaffte es Murakamis Roman “Gefährliche Geliebte” das Literarische Quartett zu sprengen und so nebenbei auch in die deutschen Bestsellerlisten zu gelangen. Da unter den wiedererschienenen auch mein Murakami-Favorit “Hard-boiled Wonderland und Das Ende der Welt” ist, hab ich mal einen kleinen Rundblick gewagt.

Ein super Lacher ist die herrlich steife Buch-Vorstellung dieses Romans, die man bei MDR Figaro anhören kann. Hier heißt es, der Held des Romans habe den Namen Watashi. Lustig: irgendwie nennen sich verdammt viele Japaner so. Watashi ist nämlich eines der vielen japanischen Wörter für “ich”. So wirklich aufmerksam kann der Literaturkritiker Ulf Heise das Buch wohl nicht gelesen haben, sonst hätte er wahrscheinlich bemerkt, dass ganz einfach aus der Ich-Perspektive erzählt wird.
In meiner alten Suhrkamp-Taschenbuchausgabe erklärt einer der beiden Übersetzer, dass im Original der Held in den “Wunderland-Kapiteln” des zweigeteilten Romans sich (förmlich und höflich) als “Watakushi” bezeichnet, in den “Ende der Welt-Kapiteln” als “Boku” und sein Schatten als “Ore” (beides vertrauliche Formen, die nur von Männern verwendet werden). Also nüscht mit “Watashi”…
Da allerdings der Übersetzer mit der in der neuen DuMont-Ausgabe angewandten neuen Rechtschreibung nichts zu tun und seinen Namen nicht damit in Zusammenhang gebracht haben wollte (das interessanteste, was aus dieser Buch-Vorstellung zu erfahren war), ist dieses informative Nachwort höchstwahrscheinlich hier nicht mehr enthalten. Ich frag mich, wie er der Literaturkritiker auf die neutrale Ich-Form “Watashi” kam. Bei meinem nächsten Buchladenbesuch werde ich mal einen Blick in die neue DuMont-Ausgabe werfen. Vielleicht steht das da ja so drin? Wurde das etwa gleich mit der neuen Rechtschreibung da reingemogelt?
Auch schön fand ich, wie Herr Heise meinte, der Roman habe für ihn fast was mit Musik zu tun… vielleicht sollte dem Mann mal jemand sagen, dass der Professor für japanische Literatur Jay Rubin ein ganzes Buch geschrieben hat mit dem Titel “Haruki Murakami and the Music of Words”. Außerdem sind Songtitel und Schallplatten in Murakamis Romanen ungefähr genauso präsent wie eigentlich eklige Sandwichs, die einem trotzallem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und russische Literaturklassiker.

Meine Zustimmung findet die Rezension in der Zeit mit der schönen Unterüberschrift “Warum »Hard-boiled Wonderland und Das Ende der Welt« Haruki Murakamis bester Roman ist” und auch der schon fünf Jahre auf dem Buckel habende Artikel in der De:Bug.

Auf jeden Fall ist in diesem Roman alles Murakami-typische in Bestform enthalten: der Held, der in die schrägsten Dinge hineingezogen wird ohne sich auch nur im Geringsten ernsthaft darüber zu wundern, geheimnisvolle Frauen, das Essen, die Musik, die Bücher, die geniale Balance zwischen Trash und Poesie.
Eigentlich bräuchte man keinen weiteren Murakami-Roman mehr lesen. Würde er einen nicht so wahnsinnig süchtig nach mehr Murakami machen! Am Besten gleich Norwegian Wood/Naokos Lächeln hinterher, oder doch lieber Kafka am Strand…

Tags: , , , , ,

Leave a Reply