Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/juliadei/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
Wasabi » Sonstiges

Archive for the ‘Sonstiges’ Category

Dinner with Murakami

Thursday, December 4th, 2008

Heute abend wird im JDZB der Dokumentarfilm “Dinner with Murakami” gezeigt.
Auf der Webseite des Zentrums heißt es dazu: “Der Dokumentarfilm über Japans bekanntesten Gegenwartsautor Murakami Haruki gewann dieses Jahr den Publikumspreis “Bester Dokumentarfilm” beim Festival asian hot shots berlin. Der jungen chinesich-stämmigen Regisseurin Yan Ting Yuen gelingt es, Murakamis “Welt” in scheinbar zufällig gefilmten und dennoch poetisch strukturierten Bildern einzufangen.”
Klingt gut und der Eintritt ist auch frei!
Nix wie hin :)

Stephan Valentins Weiße Eichen, oder: immer mal wieder was anderes

Monday, June 11th, 2007

Nun bin ich also in Japan, dem Land, dessen Literatur ich die letzten Jahre über so vollständig es die Übersetzungslage zulässt mit mal mehr, mal weniger vernehmlichen Schmatzen aufgesaugt habe und über was schreibe ich jetzt ausgerechnet: einen deutschen, in Paris lebenden Autor! Wie der Titel schon sagt: immer mal wieder was anderes, auch auf Wasabi. Ein kleiner literarischer Ausflug nach Europa kann nicht schaden, schließlich gibt es überall auf der interessante Entdeckungen zu machen. Zumal Stephan Valentin nicht nur Autor ist, sondern auch Schauspieler und Kinderpsychologe, ständig Reisender und hat auch schon in Armenkrankenhäusern an der Elfenbeinküste und in Bombay gearbeitet. So hat er sich ein Auge für menschliche Charakterzüge, Empfindungen und Probleme angeeignet, die wohl überall auf der Welt zu finden und nachzuvollziehen sind. Schon sein Debütroman “Der Ameisenfeind” fand großes Echo, trägt das UNICEF Emblem, da ein Teil des Preises jedes verkauften Exemplares Kindern in Not zu Gute kommt, wurde mehrfach übersetzt und soll mit Katja Riemann verfilmt werden.
Nun ist beim Pfefferkorn Verlag sein neuer Roman erschienen, Weiße Eichen, der auch wieder genau da ansetzt, wo die meisten Menschen aufhören ehrlich von sich selbst zu erzählen. (more…)

Wasabi, oder: Was zum Teufel hat Meerrettich mit Literatur zu tun?

Saturday, January 22nd, 2005

Nach längerer Bedenkzeit hab ich mich nun also entschlossen, dieses Weblog auf den schönen Namen Wasabi zu taufen. Manch einer mag sich fragen, wie ich auf diese blöde Idee kam, da der Zusammenhang von höllisch-scharfem grünem japanischem Meerrettich und asiatischer Literatur nicht gerade ins Auge springt. Und doch gibt es eine Erklärung, die sich nicht nur auf den unbestrittenen Wohlklang des Wortes, oder nur auf meine Leidenschaft für Kulinarisches aus aller Welt beschränkt. Mir ist nämlich aufgefallen, dass man das Lesen eines japanischen Romans häufig mit dem Essen von Gerichten, die mit Wasabi gewürzt wurden vergleichen kann.
Zum Beispiel Sushi: im ersten Moment denkt man “Harmlos, fast ein bisschen fade”, dann berührt die Wasabi-Paste die Zunge, man hält irritiert inne, schnappt nach Luft und braucht einen Moment bis es weitergehen kann. Hat man das überstanden, kann man erst mit richtigem Vergnügen und Genuss zu Ende essen.
So geht es mir oft genug auch mit moderner japanischer Literatur: anfangs wirkt so manches Buch fast banal, es geht um ganz gewöhnliche Alltäglichkeiten und urplötzlich passiert etwas so Haarsträubendes, dass man erst einmal innehält und die Seite nochmal liest, um sich zu versichern, dass man auch alles richtig verstanden hat. Und dann geht der Spaß am Lesen erst richtig los.

Wem das zu weit hergeholt ist, der soll sich eine Packung Wasabi-Erbsen besorgen, meinem Lieblingsknabbersnack und im Banner dieses Blogs zu bewundern, und diese einfach beim Lesen meiner Artikel und der von mir empfohlenen Bücher und Links genießen. Das passt auf jeden Fall immer!